Donnerstag, 29. November 2018

Nun sagt, wie habt ihr's...

... mit der Tradition, Kunden und Kollegen zum Jahresende eine Kleinigkeit oder zumindest eine Karte oder E-Mail zu schicken als Dankeschön für die (hoffentlich) gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr?

Ich habe es bisher immer gemacht und werde es auch dieses Jahr wieder tun, allerdings nicht ohne zuvor (auch wie jedes Jahr) eine innerliche Diskussion mit mir selbst geführt zu haben, ob das heutzutage noch  zeitgemäß (überholte Tradition oder gar Gruppenzwang?) oder angebracht (noch mehr Arbeit für die armen Postboten um diese Jahreszeit, ganz zu schweigen vom Einfluss auf die Umwelt) ist.

Der rein digitale Weg wäre ja zumindest eine umweltfreundliche Alternative, aber irgendwie möchte ich auch etwas länger im Gedächtnis bleiben als nur für die Zeit, die das Lesen einer E-Mail dauert. Deswegen gibt es von mir auch immer etwas, das entweder nützlich oder essbar ist, am besten noch mit meinem (Firmen-)Namen und/oder Logo drauf.

Wie sieht das denn bei anderen so aus? Papierpost? E-Mail? Geschenk? Gar nichts? Bitte gerne in den Kommentaren erzählen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen