Donnerstag, 3. Mai 2018

DSGVO - Mücke oder Elefant?

Ich mag langsam nicht mehr. Ehrlich. Es kommt immer wieder was Neues dazu, hier noch eine Vorschrift, da noch etwas zu beachten, und überhaupt hat man das Gefühl, man macht sowieso alles falsch, aber man bekommt auch keine Information, wie man es denn nun richtig machen kann.
Ich habe zwischenzeitlich sogar schon mit dem Gedanken gespielt, den Blog komplett zu schließen. Meine Facebook-Seite habe ich schon vom Netz genommen. Und alles nur wegen der neuen Datenschutzgrundverordnung, die ja am 25.05.2018 in Kraft tritt.
Nicht überraschend, stimmt - es gab schließlich eine Übergangsfrist - , aber irgendwie gab es vorher kaum Informationen, und jetzt blickt man vor lauter Informationsflut nicht mehr durch.
Panikmache auf der einen Seite, resigniertes Schulterzucken und Hilflosigkeit auf der anderen Seite - weder das eine noch das andere sind die richtige Reaktion, aber was ist die? Machen wir aus einer Mücke eine Elefanten? Oder macht das die Verordnung schon von ganz alleine?

Ich habe auch keine Antworten, aber irgendwas muss ich ja machen, damit ich Ende des Monats keine Probleme bekomme. Ich werde mich jetzt erstmal durch diverse Listen arbeiten, und hoffe, dass die Experten, die ich angeheuert habe, ihren Teil tun, und dann werden wir sehen... denke ich. (*leicht panischer, resignierter und hilfloser Blick mit Schulterzucken*)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen