Freitag, 15. Mai 2015

Printwerbung

Am Dienstag war ich auf dem Treffen meiner BDÜ-Regionalgruppe in Regensburg, und da stand das Thema Werbung für unsere gemeinsame Webseite auf der Tagesordnung.
Wir hatten vor Kurzem eine Anzeige für das Programmheft eines Chorkonzerts erstellen lassen, und nun kam die Idee, dass wir die ja auch in anderen Printmedien nutzen könnten bzw. sollten, wenn wir sie schon haben.
Ein Mitglied der Gruppe hatte Angebote für die Zeitschriften der IHK Oberpfalz und Niederbayern eingeholt, und wir sollten nun darüber abstimmen, ob und wenn ja, welche wir schalten wollen.
Nach längerem Hin und Her waren wir uns schließlich alle einig, dass sich das Angebot u.a. auch aufgrund der Platzierung im hinteren Teil unter den Anzeigen nicht für uns lohnt, und dass wir stattdessen andere Formen der Werbung nutzen wollen, die uns wirksamer erscheinen.

Ich persönlich habe noch nie Werbung in einem Printmedium gemacht, weil für mich der Kosten-Nutzen-Faktor einfach nicht stimmte. Ich sehe immer wieder mal Anzeigen von Kolleginnen und Kollegen im MDÜ, der Fachzeitschrift des BDÜ, frage mich aber jedes Mal, ob und in wieweit sich das tatsächlich für "Einzelkämpfer" und kleine Büros lohnt.

Es wäre sehr interessant zu lesen, welche Erfahrungen andere mit Printwerbung so gemacht haben und wie sie das aufgezogen haben (wo, wie groß, wie oft etc.). Kommentare sind also sehr erwünscht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen