Freitag, 9. Januar 2015

Neues Jahr

Das neue Jahr ist zwar nun schon eine Woche alt, aber nachdem mein Büro erst seit ein paar Tagen wieder offen ist, fühlt es sich noch ziemlich neu an.
Es ist also mal wieder Zeit Resumé zu ziehen über das alte Jahr und zu sehen, was das neue bringt.

2014 war für mich einiges neu:
Mein erstes Jahr als Dozentin an der Fachakademie für Übersetzen und Dolmetschen in Weiden war natürlich das, was mich am meisten beansprucht hat. Es war viel Arbeit, aber es hat auch viel Spaß gemacht, und dieses Schuljahr ist vieles schon leichter. Die Herausforderung jetzt ist natürlich, dass der erste Jahrgang dieses Jahr die Abschlussprüfungen für staatlich geprüfte Übersetzer bzw. staatlich geprüfte Übersetzer und Dolmetscher macht. Nicht nur für die Studierenden, sondern auch für uns Lehrer ist das Neuland, und ich bin natürlich besonders gefordert, da ich für die Dolmetscher und deren Prüfungen verantwortlich bin. Aber dazu werde ich bestimmt noch öfter etwas schreiben.
Geschäftlich lief 2014 gut, auch wenn ich mir (wie immer) noch mehr Dolmetscheinsätze wünsche. Aber ich bin guter Dinge diesbezüglich, da die Tendenz steigend ist und ich letztes Jahr mehrere Gelegenheiten hatte mit "neuen" Kolleginnen zusammen zu arbeiten, die sich sehr positiv geäußert und weitere Kooperationen angekündigt haben.
Überhaupt konnte ich im letzten Jahr wieder einige neue Beziehungen aufbauen und alte auffrischen, und zwar sowohl mit Kollegen als auch mit Kunden, nicht zuletzt auch beim FIT-Kongress im August in Berlin.

Nun steht also ein neues Jahr bevor, voller Möglichkeiten und Chancen, von denen ich vorhabe möglichst viele zu nutzen. Es stehen schon wieder einige Fortbildungen und Seminar in meinem Kalender, darunter auch wieder eines, das ich selbst halten werde, und ich spiele mit dem Gedanken, mein Arbeitsfeld zu erweitern - aber mehr dazu, wenn es spruchreif ist.

Auf jeden Fall wünsche ich allen ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen