Donnerstag, 14. März 2013

Das Deutsch unserer Nachbarn

Mein erster und immer noch einer meiner liebsten Kunden ist eine Agentur aus Zürich. Und auch andere Schweizer möchten hin und wieder etwas von mir übersetzt haben. Kein Problem, schließlich sprechen die ja auch Deutsch, oder? 
Tun sie, aber eben ihre eigene Variante. Nein, ich meine nicht das Schwyzerdütsch, das im Deutsch-sprachigen Teil unseres Nachbarlandes gesprochen wird, sondern das "Hochdeutsch" genannte Deutsch, das dort geschrieben wird. Denn sehr zum Leidwesen der armen Schweizer unterscheiden sich gesprochene und geschriebene Sprache ziemlich frappant. Eigentlich sind es zwei Sprachen, die sie können (müssen)... Aber darüber wollte ich eigentlich auch nicht schreiben. Wenn ich mit den Kunden spreche, reden sie natürlich Hochdeutsch, und ich verstehe sie ohne Probleme. Auch der Schriftverkehr ist kein Thema, bis jetzt sind wir noch immer gut zurecht gekommen.
Beim Übersetzen merkt man aber, dass es doch Unterschiede gibt. Die meisten meinen, dass das fehlende "ß" das einzige ist. Oft sind es aber die einfach anmutenden, scheinbar bekannten Wörter, deren Bedeutung entweder komplett anders ist oder sich einem gänzlich entzieht, bei denen deutlich wird wie unterschiedlich unsere Sprachen doch sind. Vor allem die Behördensprache hat es in sich. Aber dafür gibt es jetzt Hilfe: 
TERMDAT, die Online-Terminologiedatenbank der Rechts- und Verwaltungssprache der Schweiz.
Sie hat 400.000 Einträge und umfasst die Fachwortschätze der verschiedensten Rechts- und Verwaltungsbereiche mit Schwerpunkt auf der Terminologie des Bundesrechts sowie zahlreicher weiterer Sachgebiete (z.B. Bildung, Energie, Finanzen, Landwirtschaft, Militär, Politik, Verkehr, und Wirtschaft) in den vier Landessprachen der Schweiz – Deutsch, Französisch, Italienisch, Romanisch – und Englisch. Betrieben wird die Datenbank von der Sektion Terminologie der Schweizerischen Bundeskanzlei und liefert neben Termini, Definitionen und Anmerkungen (z.B. Gebrauchshinweise) weitere nützliche Informationen wie Bezeichnungen und Abkürzungen schweizerischer und internationaler Behörden, Institutionen und Organisationen oder Titel und Abkürzungen sämtlicher Bundeserlasse.
Alles in allem also eine wirklich hilfreiche Seite (nicht nur) für Übersetzer, die mehr oder weniger regelmäßig mit der Schweizer Version des Deutschen zu tun haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen