Freitag, 18. Oktober 2019

Notfallmanagement

Aus traurigem aktuellen Anlass (ein Bekannter hatte gestern einen schweren Autounfall) musste ich mal wieder daran denken, was wäre, wenn es mich getroffen hätte. Ich habe ja selbst schon einen Unfall hinter mehr, der mich mehrere Wochen außer Gefecht setzte, allerdings war ich ansprechbar und konnte mich um das Wichtigste selbst kümmern bzw. Anweisungen weitergeben.
Aber was, wenn das nicht möglich ist?
Diese Frage beantwortet ein Buch von Roland Hoffmann aus dem Fachverlag des BDÜ sehr ausführlich: Notfallmanagement für Übersetzer und Dolmetscher.

          Anleitung zur Erstellung eines Notfallhandbuchs
Das vorliegende Buch zum Notfallmanagement richtet sich an alle Übersetzer und Dolmetscher, die freiberuflich allein oder in kleinen Teams oder Firmen arbeiten. Mithilfe dieses Buches können Sie sich ein eigenes Notfallhandbuch erstellen, in dem alle Abläufe vom Auftragseingang über die Rechnungsstellung bis hin zum Überprüfen der Zahlungseingänge und der Buchhaltung dokumentiert werden. Danach müssen Sie das Notfallhandbuch nur noch mit einer Person Ihres Vertrauens durchgehen, die bei Eintreten des Notfalls Ihr Geschäft dann über einen gewissen Zeitraum weiterführen kann. Mit dem Erstellen Ihres Notfallhandbuchs haben Sie gleichzeitig auch eine Dokumentation Ihrer Arbeitsabläufe im Sinne einer Qualitätssicherung. Außerdem werden Sie vielleicht feststellen, dass Sie gewisse Arbeitsabläufe zu kompliziert angelegt haben oder Dinge doppelt tun. Somit kann das Erstellen eines Notfallhandbuchs auch dazu führen, dass Sie bestimmte Aufgaben zukünftig effizienter und schneller erledigen können.

Ich kann es wirklich nur empfehlen, v.a. bei dem unschlagbaren Preis von nur 15,00 €!
Und natürlich hoffe ich, dass es nie Verwendung findet... !
       

Dienstag, 8. Oktober 2019

Just bought me a thermometer - now I'm a doctor!

What do you mean "No, you're not"?

Well, if you've ever heard that "anyone who knows more than one language can be a translator and/or interpreter", here's an excellent video by Michelle Hof available over at A Word in Your Ear busting this myth (and also a few others) on interpretation. Enjoy!


Montag, 30. September 2019

Hieronymustag 2019

Seit 2017 ist der 30. September offiziell der Internationale Tag des Übersetzens und würdigt  Übersetzer, Dolmetscher und Terminologen, die maßgeblich zur Verständigung zwischen den Nationen und zum Weltfrieden beitragen.

Auch dieses Jahr gibt es aus diesem Anlass Veranstaltungen zum Thema Sprachmittlung, und zwar ganz unterschiedlicher Natur: von Radio-Interviews über Podiumsdiskussionen und After-Work-Events bis hin zu Werbung in ICEs (gesponsort von den BDÜ Landesverbänden Baden-Württemberg und Bayern).

Was noch so alles zu sehen, hören und tun ist, findet man auf der Seite des BDÜ zum Hieronymustag 2019.
Viel Spaß beim Stöbern und mitmachen!

Samstag, 28. September 2019

Great source of EU-related TMs and TBs

Did you know there are free translation memories and termbases available on all kinds of topics related to the EU? You can find them on the ELRC SHARE repository. It is a project by the European Language Resource Coordination, mainly for use by the European Commission, but the resources are free to anyone.

There are multilingual texts of all kinds of publications, provided in several formats, among them .tmx, so you can import them directly into the tool of your choice. Glossaries are also available in .tbx format for easy import.

Please note: It has to say "processed" next to the title for both TMs and TBs if you want the ready-to-import files!

You can filter for instance by languages (also several languages at once), formats, domains (i.e. topics), and of course you can search by typing keywords into the search bar on top.

Yes, the language combinations are a bit unusual, and not everything is available in all languages or language combinations and formats for all topics, but still - it's an official source and it's free, and who knows when you might need exactly this information?

So have a look around and hopefully, it'll be of use to you!

Freitag, 20. September 2019

Ausflug der BDÜ Regionalgruppen Amberg-Weiden und Hof-Bayreuth

Letzten Freitag hatte die BDÜ Regionalgruppe Amberg-Weiden zusammen mit der Nachbargruppe Hof-Bayreuth die Gelegenheit, eine Werksführung bei einem nicht ganz kleinen Unternehmen in der Region zu bekommen - Dank eines unserer Mitglieder, das dort arbeitet.

Es fanden sich auch neun interessierte (darunter auch zwei angehende) Übersetzer/Dolmetscher in Weiherhammer ein und bekamen einen Einblick in das äußert Mitarbeiter-freundliche Unternehmen am noch neuen Standort. Flexible Arbeitsplätze, Fitnessstudio mit privatem Trainer, Massagen vom Physiotherapeuten, eine Ruheinsel, Bibliothek, und überall Gelegenheiten den Flüssigkeitshaushalt unentgeltlich aufzufüllen - hier wollten alle gerne einmal arbeiten müssen!

Wir durften während der Azubi-geführten Führung mit sehr informativem Audioguide auch einen Blick in Werkshallen werfen, in denen es teilweise im wahrsten Sinne des Wortes heiß herging bei der Produktion.
Einziger Wermutstropfen: Nachdem das Endprodukt erst vor Ort beim Kunden in Betrieb genommen wird, konnten wir leider keines in Aktion sehen, was uns alle schon sehr interessiert hätte.

Nichtsdestotrotz eine interessante Führung, v.a. für uns "Theoretiker" - etwas auf dem Papier zu übersetzen ist ja das eine, aber dann die Maschinen live zu sehen doch etwas ganz anderes - und spannendes!

Die Mitglieder und Gäste der BDÜ Regionalgruppen Amberg-Weiden und Hof-Bayreuth im vorgeschriebenen Führungsgewand

Freitag, 13. September 2019

Back to school

Well, the first week of school is done, and although I had held out hope that this year we would get our schedule early - I am an incorrigible optimist, after all - we still haven't got one.
We made it through with emergency schedules, like every year, but also like every year, circumstances beyond the control of our department head kept throwing monkey wrenches into her almost-done schedule and we have to wait.

Nevertheless, classes did take place, and I started right into the various syllabi, especially in the classes in FAK3 who are in their final year and have less time due to the written exams taking place the beginning of May. They are also a rather large class (17 students), so getting all the required grades will be somewhat of a challenge, meaning I have to get started pretty much right away.

But despite all this adversity, I am looking forward to teaching, especially my favorite subjects, interpretation and CAT tools.
I am also trying to continuously improve particularly those two subjects, making them more fun and more up-to-date regarding the "real world" in order to prepare my students the best I can for life after school. I am also going to try to get some of the other teachers more involved, connecting different subjects like translation and CAT tools (which will require some instruction on my part), and I am confident it'll work at least in some cases and give the students more opportunities to actually apply what they are being taught.

So hopefully, we'll have a schedule by Monday and are able to really get started, but more importantly, I hope for a good school year ahead, both for us teachers and for the students!

Dienstag, 3. September 2019

Wie die Zeit doch vergeht...

... wenn man (wieder) arbeitet!
Nach dem Urlaub ging es gleich in die Vollen, so dass ich letzte Woche gar nicht dazu gekommen bin, hier etwas zu schreiben.

Nun ist schon die letzte Woche der "unterrichtsfreien Zeit" angebrochen, und ich stecke mitten in einem Großprojekt, das noch diese Woche fertig werden muss.
Einerseits schön, dass keine Langeweile aufkommen kann, andererseits müsste bzw. wollte ich gerne noch Einiges für das neue Schuljahr vorbereiten, aber das muss jetzt erstmal warten.

Am Freitag ist dann auch schon wieder die erste Vorstandssitzung des BDÜ LV Bayern - der Alltag hat mich also so ziemlich komplett wieder. Ab nächster Woche dann so richtig, aber ich freue mich auch darauf.

Bis dahin wünsche ich meinen Studierenden und Kolleginnen und Kollegen noch eine schöne Zeit - wir sehen uns spätestens am Dienstag!