Freitag, 17. Oktober 2014

Off-topic, aber irgendwie doch nicht

Heute möchte ich über ein Thema schreiben, das auf den ersten Blick vielleicht irrelevant fürs Übersetzen und Dolmetschen scheint, aber bei genauerer Betrachtung wird schnell klar, dass es doch wichtig ist - v.a. für die unter uns, die selbständig sind.

Auch wenn wir alle hoffen, dass wir lange und gesund leben, letztendlich weiß man nie, wann "es" einen trifft und ein Unfall oder plötzliche, schwere Krankheit dazu führt, dass sich das bisherige Leben unerwartet und dramatisch ändert. Wer zum Beispiel hat in seinem Bekannten- und Verwandtenkreis nicht jemanden, der oft viel zu jung an Krebs erkrankt ist, einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt hat? Bei mir sind es viel zu viele, und es werden leider nicht weniger.
Erst kürzlich ist ein Bekannter (selbständiger Graphiker) unvermutet gestorben, und seine Lebensgefährtin stand plötzlich vor der schwierigen Aufgabe seine Angelegenheiten zu regeln - ohne, dass er irgendwelche Vorkehrungen getroffen hatte!

Deswegen habe ich nun endlich (vor hatte ich es schon lange) meinen Bevollmächtigten und Betreuer festgelegt und eine Patientenverfügung erstellt. Das sollte eigentlich jeder sowieso gemacht haben, egal wie alt oder jung.

Als selbständige Übersetzerin und Dolmetscherin kommt ja aber auch noch hinzu, dass im Falle des Falles jemand dann noch offene Aufträge abwickeln, ausstehende Rechnungen einfordern und sich um alle finanziellen, steuerlichen und Versicherungs-relevanten Angelegenheiten kümmern muss. Das fängt bei den Passwörtern an und hört irgendwo mit der Kündigung von Mitgliedschaften und Versicherungen auf. (Ein hervorragendes Seminar von Roland Hoffmann zu dem Thema gibt es übrigens immer wieder mal vom BDÜ LV Bayern.) Gute (Büro-)Organisation bekommt da plötzlich einen ganz anderen Stellenwert...

Ich hoffe, dass ich mit diesem Beitrag (nicht nur) Kolleginnen und Kollegen zum Nachdenken und v.a. Handeln anregen konnte - für Vorsorge ist es nie zu früh, v.a. mit Blick auf Familie und Freunde!

Mittwoch, 8. Oktober 2014

10 reasons why you should learn German

Interesting post over at Goethe does Atlanta:

10 reasons why you should learn German: 

1. For Business
2. For Travel
3. For Family
4. For your Resumé
5. German is one of the Most Widely Spoken Languages
6. To Boost your Intelligence
7. Become More Open-Minded
8. To learn more about the History of Germany and it’s Culture
9. To Make New Connections
10. To Sharpen your Life Skills

True, most of these apply to pretty much any language, but obviously I'm all for plugging German... ;o)

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Der Unterschied zwischen Übersetzen und Dolmetschen

Der Unterschied zwischen Übersetzen und Dolmetschen ist für Außenstehende ja oft nicht offensichtlich. Wer von uns Sprachmittlern hatte nicht schon einmal die Unterhaltung darüber? Der BDÜ hat jetzt einen netten kleinen Animationsfilm zum Thema veröffentlicht. Wer ihn noch nicht gesehen hat, bitteschön:

Donnerstag, 25. September 2014

Radio interview

Only a short notice, since this week has been extremely busy with teaching, interpreting and translating...

If you understand German and are able to receive Bayern 1, tune in tomorrow (Friday, 26 September) morning between 7 and 9 am to hear an interview with yours truly about interpretation. I'm sorry I can't give a more precise time, but I don't have any more details, either.
The interview was recorded earlier this week and is aired on the occasion of the European Day of Languages tomorrow.

Freitag, 19. September 2014

Das neue Schuljahr hat begonnen...

... dieses Jahr mit 11 Stunden für mich, und das an nur zwei Tagen - ich bin total begeistert!
Außerdem sind wir (die Fremdsprachenschulen) in ein anderes Gebäude umgezogen. Da gibt es zwar noch viel zu tun, aber wenn dann erstmal alles eingerichtet ist, wird es richtig gut: viel Platz, jede Klasse hat einen eigenen Raum, und es gibt noch jede Menge zusätzliche Räume für verschiedene Zwecke, z.B. einen großen zum Schreiben von Schulaufgaben etc.

Zwei neue und total nette Kolleginnen haben wir auch, und eine davon ist Dolmetscherin, was mich natürlich besonders freut!

Und dieses Jahr macht auch der erste Jahrgang der Fachakademie den Abschluss als staatlich geprüfte Übersetzer und Dolmetscher. Das wird noch spannend, und nicht nur für die Schüler...

Also, das neue Schuljahr hat gut angefangen, und ich bin schon gespannt, wie es sich entwickelt.

Freitag, 12. September 2014

Translator Tee

Just in case you haven't seen this or heard about this yet: 
There is a new style out there for translators, and you can have it, too!



Just go to the campaign page and order yours, it's not too late, yet!

Freitag, 5. September 2014

Gehirnerweiterung

Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Beim BDÜ Fachverlag gibt es jetzt eine tolle Gehirnerweiterung für Dolmetscher:

Auch wenn ich eigentlich lieber blanko hätte, die Kästchen sind so hellblau, dass sie nicht wirklich stören. Und das handliche Format ist prima, wenn es keine Unterlage zum Notieren gibt.

Ich habe mir auf dem FIT-Kongress gleich welche mitgenommen und freue mich schon darauf, sie beim nächsten Einsatz auszuprobieren...